Wie bieten am 05.10. 2015 und am 06.10.2015 eine Fortbildung für Betreuungsassistenten, basierened auf der Richtlinie § 87 b Absatz 3 SGB XI zur „Qualifikation  zusätzlicher Betreuungskräfte/ Betreuungsassistenten in Pflegeheimen”, an!

 

Die Private Medizinische Berufsfachschule ist am 21.03.2015 in der Zeit von 10:00 – 15:00 Uhr auf der Bildungsmesse des Unstrut- Hainich- Kreises in Mühlhausen vertreten. Informieren Sie sich an unserem Stand vor Ort in der Drei- Felder- Sporthalle der Beruflichen Schulen in der Siondershäuser Landstraße 39 über unsere reichhaltigen Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 
im Bereich der Altenpflege nach §87b Abs. 3 SGB XI

Ziel der AusbildungLogo_AZAV klein
Ungelernten Pflegekräften wird mehr Sicherheit durch Vermittlung pflegerelevanter Kenntnisse für die tägliche Arbeit gegeben. Durch die Qualifizierung werden Betreuungskräfte befähigt, in enger Kooperation mit den Pflegekräften die Betreuungs- und Lebensqualitäten von Menschen zu verbessern, welche infolge demenzbedingter Fähigkeitsstörungen, psychischer Erkrankungen oder geistiger Behinderung erheblich in ihrer Alltagskompetenz eingeschränkt wird.

Inhalte

Basiskurs

  • Gesundheits- und Krankheitslehre
  • Grundkenntnisse der geriatrischen Pflege
  • Erste Hilfe/Notfallmanagementsysteme
  • Grundsätze der Hygiene im Alter
  • Grundlagen der Psychologie
  • Kommunikation und Interaktion

Aufbaukurs

  • Rechtliche Grundlagen
  • Grundsätze der Haushaltsführung
  • Ernährung im Alter
  • Aktivierung/Beschäftigung/Freizeitgestaltung
  • Psychologie des Alterns
  • Soziologie des Alterns

Zugangsvoraussetzungen
Langzeitarbeitslose Frauen und Männer, die als Betreuungsassistenten arbeiten möchten, motiviert sind zur Aufnahme einer pflegerischen Tätigkeit, psychisch und physisch belastbar sind, Bereitschaft zur Schicht- und Wochenendarbeit zeigen. Ein pflegerischer oder therapeutischer Berufsabschluss ist nicht erforderlich.

Ausbildungsdauer
Vier Monate theoretischer und praktischer Unterreicht, integriert 3 Wochen Praktikum in ambulanten oder stationären Altenpflegeeinrichtungen

Ausbildungszeiten der Kurse 2015
09.02.2015 – 04.06.2015   und 31.08.2015 – 18.12.2015

Ausbildungsstätte
Gobi Private Medizinische Berufsfachschule
Bürgeraue 2 • 99867 Gotha

Fon: 0 36 21 / 42 31 12
Fax: 0 36 21 / 42 31 55
Mail: schule [at] gobi-gotha [dot] de

Ausbildungskosten
Förderung mit Bildungsgutschein

Unterkunft
schuleigenes Seminarhotel

Abschluss
Teilnahmebescheinigung über „Qualifizierung zum
Betreuungsassistenten” im Bereich der Altenpflege nach § 87 b Abs. 3 SGB XI

Download Infomaterial: Betreuungsassistent Ausbildung
 

Logo_AZAV kleinDas Gesetz über die Berufe in der Physiotherapie (Masseur und Physiotherapeutengesetz – MPhG) vom 26.05.1994 ermöglicht gemäß § 12 Abs. 1 dem Masseur und med. Bademeister die verkürzte Ausbildung zum Physiotherapeuten.

Ziel
Erwerb von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur verantwortungsbewußten Ausübung des Berufes Physiotherapeut

Ausbildungsinhalte

  • Anatomie/Physiologie
  • Angewandte Physik und Biomechanik
  • Trainingslehre
  • Bewegungslehre
  • Bewegungserziehung
  • Phys. Befundaufnahme und Untersuchungstechniken
  • Krankengymnastische Behandlungstechniken
  • Meth. Anwendung der Physiotherapie in den med. Fachgebieten

Zugangsvoraussetzungen
Abgeschlossene Ausbildung als Masseur und medizinischen Bademeister, Zulassungsbescheid des Thüringer Landesverwaltungsamtes Weimar

Dauer
1400 Stunden theoretischer und fachpraktischer Unterricht
700 Stunden fachpraktische Ausbildung

Ausbildungsbeginn
01.08.2015

Unterrichtszeiten
Freitag 08.00 – 17.00 Uhr
Sonnabend 08.00 – 17.00 Uhr

Ausbildungsstätte
Gobi Private Medizinische Berufsfachschule
Bürgeraue 2 • 99867 Gotha

Fon: 0 36 21 / 42 31 12
Fax: 0 36 21 / 42 31 55
Mail: schule [at] gobi-gotha [dot] de

Schulgeld
auf Anfrage – Förderung über BAföG möglich

Förderung über Bildungsgutschein

Unterkunft
schuleigenes Seminarhotel

Abschluss
Staatl. Ergänzungsprüfung „Physiotherapeut” mit Berufserlaubnis

 

(Level 1 für MTT – Medizinische Trainingstherapie)

Durch das einzigartige Levelsystem der AMS-Akademie wird KGG der erst­e Schritt zur kompletten Ausbildung der Medizinischen Trainingstherapie.
Für diese Ausbildung gibt es sehr klare Richtlinien, ein Curriculum, Hardwarevoraussetzungen und Anforderunge­n an die Referenten von Seiten der Kranken­kassen.  AMS – der Topanbieter im Bereich MTT/KGG  entwickelte eine interdisziplinäre Ausbildun­g. Sie haben ein Ausbildungssystem geschaffen, das sowohl das offizielle Curriculum für KGG beinhaltet, als auch das offizielle Curriculum der ambulanten Rehabilitation. Somit kann jeder Teilnehmer frei entscheiden, ob er nach einer Basisausbildung weitere Kurse belegt und sich spezialisiert.

Inhalt

  • allgemeine Trainingsgrundlagen
  • angewandte Trainings- und Bewegungslehre
  • Einsatz von Geräten

Voraussetzungen

KGG ist mit 40 UE nur für Physiotherapeuten/Krankengymnasten zugelassen und abrechenbar. Für die MTT-Ausbildung der Berufsgenossenschaften mit insgesamt 50 UE sind auch Masseure/medizinische Bademeister zugelassen und mit 100 UE ebenso Diplom-Sportlehrer

Termin

a) 13.03. – 15.03.15  und  b) 27.03. – 29.03.15   

Ablauf

2 Module à 3 Tage, 50 Unterrichtseinheiten
Freitag        16.00 – 20.00 Uhr
Samstag     09.00 – 18.00 Uhr
Sonntag      09.00 – 16.30 Uhr

Kosten

460  € (Level 1a/b je 230 €)

 

 

 

Laufen lernen die Kleinen von allein. Schwimmen hingegen ist eine große Herausforderung. Da sie aber Spaß daran haben, spielerisch neue Bewegungen zu erlernen, kann man schnell beobachten, dass sie an ihren Erfolgserlebnissen wachsen. Wenn Sie als Aqua Trainer daran interessiert sind, Kindern diese Erfolgserlebnisse zu bescheren, ist dieses praxisorientierte Fortbildungswochenende genau das Richtige. Sie sind im Anschluss in der Lage, ihr Kursangebot zu erweitern und eigene Schwimmlernkurse für Kinder anzubieten.

Inhalt

  • Wassereigenschaften und deren Bedeutung
  • Planung und Organisation der Schwimmlernkurse
  • Aufbau, Inhalte und Methoden des Kurses
  • Grundfertigkeiten – Wassergewöhnung, -sicherheit
  • Anfangsschwimmarten – Technik, Fehler und Korrektur
  • Modellstunden

Termin

10.10. – 11.10.2015

Ablauf

2 Tage, 15 Unterrichtseinheiten

Samstag 10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag  09.00 – 14.00 Uhr

Gebühr

195 € inkl. umfassendes Ausbildungsmanual

 

Dieser Kurs wird als Verlängerung der Aqua Trainer Lizenz HFA anerkannt.

 

 

 

 

Theoretische Grundlagen der Kinesiotape Therapie:

  • Entwicklung der Kinesio-Tape Therapie
  • Basisgedanke der Therapie
  • Materialeigenschaften des Tapes
  • Grundlagen und Funktionsweisen

Vorstellung der vier Grundanlagetechniken:
Dabei werden in einem Workshop die aufgeführten Anlagen erarbeitet und mit verschiedenen Krankheitsbildern von
den Teilnehmern praktisch geübt:

  • Muskelanlage
  • Korrekturanlage
  • Ligamentanlage
  • Lymphanlage

Der praktische Schwerpunkt im Kurs 1 liegt bei Muskel- und Korrekturanlagen. Ligament- und Lymphanlagen werden vorgestellt und im Kurs 2 (sowie im Sonderkurs) weiter vertieft.

Anwendung der erlernten Grundlagen:
Muskelanlagen Obere Extremitäten
Musculus

  • Trapezius,
  • Deltoideus,
  • Biceps Brachii,
  • Supinator,
  • Scalenii

Muskelanlagen Rumpf
Musculus

  • Pectoralis minor,
  • Pectoralis major,
  • Iliacus

Autochthone Rückenmuskulatur
Muskelanlagen Untere Extremitäten

Musculus

  • Adductor magnus,
  • Rectus femoris (zweigelenkig)
  • Biceps femoris, Semitendinosus / – Semimembranosus,
  • Glutaeus maximus

Korrekturanlagen funktionelle Korrektur

  • Patellakorrektur,
  • Skoliose

Korrekturanlagen Fascienkorrektur

  • Fascienkorr. auf dem M. Tractus Iliotibialis, Epicondylitis lat.

Ligamentanlagen

  • Patellasehne,
  • Achillessehne,
  • Spacetape Schmerzpunkt,
  • Spacetape Triggerpunkt

Lymphanlagen

  • Vorstellung der Lymphtechnik

Termin:
19.06. – 21.06.2015

Preis:
289,00€

 

26 Jan, 2011

Bobath-Konzept

Das Bobath-Konzept ist ein multidisziplinärer rehabilitativer Ansatz in Therapie und Pflege von Patienten mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Es wurde ab 1943 von der Physiotherapeutin Berta Bobath und ihrem Ehemann, dem Neurologen und Kinderarzt Karel Bobath entwickelt.
Das Konzept wird von Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Pflegekräften angewendet. Eingesetzt wird das Bobath-Konzept in der Behandlung von Säuglingen, Kindern und Erwachsenen mit zerebralen Bewegungsstörungen, sensomotorischen Störungen und neuromuskulären Erkrankungen wie Schlaganfall, Multipler Sklerose, intrazerebraler Blutung, Schädel-Hirn-Trauma, Erkrankungen des Rückenmarks, Enzephalitis, Hirntumoren, Morbus Parkinson und peripheren Nervenschädigungen.

Inhalte
Einführung in das Krankheitsbildes AD(H)S

  • 1.    Einführung und historischer Überblick
    1.1  Biographie
    1.2  Entwicklung des Bobath – Konzeptes
    1.3  Das Bobath – Konzept in der Gegenwart
  • 2.    Grundlagen in Anatomie und Physiologie
    2.1  Muskulatur
    2.2  Nervensystem
  • 3.    Behandlungsansätze bei verschiedenen neurologischen Erkrankungen
  • 4.    Behandlungsinhalte
    4.1  Befundung und Zielsetzung
    4.2  Wahl des Settings
    4.3  Spezielle Übungen
    4.4  Auswahl von Vergleichsparametern

Teilnahmegebühr
Schüler 80,- €
ehem. Schüler 120,- €
externe Teilnehmer 140,- €

Ablauf
2 Tage, 15 Unterrichtseinheiten

Termine
neuer Termin wird bekannt gegeben

 

Die Fortbildung basiert auf der Richtlinie § 87 b Absatz 3 SGB XI zur Qualifikation  zusätzlicher Betreuungskräfte/ Betreuungsassistenten in Pflegeheimen (Betreuungskräfte – Ri vom 19.08.08).Sie hat das Ziel, das vermittelte Wissen zu aktualisieren  und die berufliche Praxis zu reflektieren.

Ausbildungsinhalte

  • Reflexion der beruflichen Praxis- Ressourcen
  • Demenzerkrankungen und Folgen
  • Kommunikation und Interaktion
  • Pflege und Betreuung
  • Soziologie in Ansätzen
  • Beschäftigung
  • Abschlussgespräch

Zugangsvoraussetzungen
Nachweis der Qualifizierung zum Betreuungsassistenten nach Richtlinie § 87 b Abs 3 SGB XI

Termin:
25.08. und 26.08.2014
16 Unterrichtsstunden
08.00 – 15.30 Uhr

Kosten
auf Anfrage

Abschluss
Teilnahmebescheinigung über die Fortbildung

Anmeldung/Fortbildungsstätte
Gobi Private Medizinische Berufsfachschule
Bürgeraue 2 • 99867 Gotha

Fon: 0 36 21 / 42 31 12
Fax: 0 36 21 / 42 31 55
Mail: schule [at] gobi-gotha [dot] de

 

03 Nov, 2010

Kinderpfleger

Die Ausbildung in der Kinderpflege eröffnet Schülerinnen und Schülern mit einem Hauptschulabschluss den Zugang zu sozialpädagogischen Tätigkeiten und weiterführenden Bildungsgängen. Zu den Aufgaben gehören alle Arbeiten, die bei der Betreuung, Pflege und Erziehung von Säuglingen, Kleinkindern und Vorschulkindern und jüngeren Schulkindern anfallen.

Ziel der Ausbildung:
Erwerb von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur verantwortungsbewußten Ausübung des Berufes Kinderpfleger.

Ausbildungsinhalte:

  • Religionslehre/ Ethik
  • Deutsch
  • Berufs-, Gesetzes- und Sozialkunde
  • Sport
  • Weiterführende Fremdsprache
  • Fachtheoretischer Unterricht:
  • Erziehungslehre/ Pädagogik/ Psychologie
  • Gesundheitslehre/ -erziehung
  • Wirtschaftslehre mit Fachrechnen
  • Informatik
  • Fachpraktischer Unterricht:
  • Praxis- und Methodenlehre, Sozialpädagogik
  • Praxis- und Methodenlehre, Hauswirtschaft
  • Säuglingspflege und Kinderkrankenpflege
  • Nahrungszubereitung
  • Haus- und Textilpflege
  • Kunst- und Werkerziehung
  • Musik- und Musikerziehung
  • Bewegungserziehung
  • Fachpraktische Ausbildung


Zugangsvoraussetzung:

Hauptschulabschluss oder  gleichwertiger Bildungsabschluss gesundheitliche Eignung

Ausbildungsdauer:
24 Monate berufstheoretischer und berufspraktischer Unterricht sowie fachpraktische Ausbildung in geeigneten Einrichtungen

Ausbildungsbeginn:
jährlich am 01. August

Ausbildungsstätte:
Gobi Private Medizinische Berufsfachschule
99867 Gotha, Bürgeraue 2
Fon: 03621/ 42 31 12
Fax: 03621/ 42 31 55

http://www.gobi-gotha.de

Mail: schule [at] gobi-gotha [dot] de

Ausbildungskosten:
Schulgeld auf Anfrage
Förderung über BAföG möglich – www.das-neue-bafoeg.de
Bildungskredit – www.bildungskredit.de

Unterkunft:
schuleigenes Seminarhotel

Abschluss:
staatliche Abschlussprüfung
„staatlich geprüfter Kinderpfleger“

Download Infomaterial: Kinderpfleger Ausbildung
Download Infomaterial: Kinderpfleger Umschulung
 


Highslide for Wordpress Plugin