Drei Schulen unter einem Dach

Gemeinsam Bildung erlebbar machen und den Unterricht neu denken – das ist der Leitsatz der Gothaer Bildungsgesellschaft mbH als gemeinnütziger Bildungsträger in Thüringen.

Der Gothaer Bildungsgesellschaft mbH stellt sich vor

Bei uns wird Voneinander Lernen zum Miteinander Gestalten.

Die Gothaer Bildungsgesellschaft mbH ist ein gemeinnützig tätiges Unternehmen mit dem Schwerpunkt der Aus- und Weiterbildung im allgemein- und berufsbildenden Bereich. Zu ihren Schulen gehören die GOBI Private Medizinische Berufsfachschule Gotha, die Aktiv-Schule Emleben (Freie Grundschule) und die Aktiv-Schule Erfurt (Freie Montessori Gemeinschaftsschule).

Das Unternehmen wird von den Geschäftsführern Benjamin und Sebastian Buntin geleitet, die gemeinsam mit 135 Pädagogen und Mitarbeitern zum Erfolg der Schulen beitragen. Der Sitz des Trägers ist in Gotha, wo sich auch die schulübergreifende Verwaltung befindet.

Für nähere Informationen über die einzelnen Schulen besuchen Sie bitte die jeweilige Homepage über den oben aufgeführten Button.

Zur Geschichte

  • 2020

    Das Schulleitungsteam der Privaten Medizinischen Berufsfachschule bekommt zum 01.01.2020 Verstärkung durch Frau Konstanze Dietsch. | Der Ausbildungsverbund Pflege für Gotha & Region wird gegründet und übernimmt zukünftig die Planung für die generalistische Pflegeausbildung. | Die Aufstockung des Neubaus um zwei weitere Etagen an der Aktiv-Schule Erfurt konnte nach nur 3-monatigem Bauphase zum Jahresende abgeschlossen werden. Ein Photovoltaik-Anlage versorgt von nun die Schule mit Eigenstrom. Mit der Sanierung des Altbaus wurde begonnen u.a. wurden die Räume mit Akkustikdecken und die Südseite mit neuen Fenstern inklusive Beschattung ausgestattet.

  • 2019

    Die Aktiv-Schule Emleben feiert ihr 20-jähriges Jubiliäum | In Erfurt hat die Oberstufe eröffnet und bereitet den ersten Jahrgang auf das Abitur vor. Der Sekundarbereich I wird zweizügig | Frau Buntin und Frau Vlahosz starten zum neuen Schuljahr 2019/20 als neues Schulleitungsteam der Privaten Medizinischen Berufsfachschule.

    2019

  • 2018

    Erstmalige Prüfungen zur Mittleren Reife an der Aktiv-Schule Erfurt | Erweiterung des Schulstandorts Erfurt um ein weiteres Schulgebäude. Dieses wurde nach 3-monatiger Bauphase (Modulbauweise) pünktlich zum Schuljahr 2018/19 von den Obergruppen begezogen

  • 2017

    Der Ausbildungslehrgang zur Altenpflege sowie der weiterführende Zweig der Aktiv-Schule Erfurt erhalten die staatliche Anerkennung.

    2017

  • 2015

    Die langjährige Schulleiterin der Privaten Medizinischen Berufsfachschule Gotha und Mitbegründerin Frau Ute Kestner verabschiedet sich in ihren wohlverdienten Ruhestand. Rebecca Wackwitz wird neue Schulleiterin.

  • 2013

    Die Aktiv-Schule in Emleben erhält ebenfalls ihre staatliche Anerkennung und kann von nun an Referendare ausbilden.

    2013

  • 2012

    Verleihung der staatlichen Anerkennung durch das Kultusministerium für die Aktiv-Schule Erfurt – freie Grundschule. Von nun an können Lehramtsanwärter an der Schule ausgebildet werden | Die Aktiv-Schule Erfurt wird in eine Gemeinschaftsschule umgewandelt | Verkauf der Wirtschaftsschulen in Plauen, Konzentration auf den Kernmarkt in Thüringen

  • 2011

    Erweiterung der Ausbildungsangebots im sozialpädagogischen Bereich: Erzieher und Kinderpfleger werden fortan ausgebildet

    2011

  • 2008

    Übernahme der Geschäftsführung durch Benjamin und Sebastian Buntin, die Söhne des verstorbenen Gründers Werner Buntin | Gründung der Aktiv-Schule Erfurt – freie Grundschule

  • 2004

    Beginn mit dem Erweiterungsbau am Schulgebäude der Aktiv-Schule Emleben

    2004

  • 2001

    Umzug der Berufsfachschule in die jetzigen Räumlichkeiten der Bürgeraue mit zweieinhalb Etagen für Büros, Klassenräume und integriertem Wohnheim

  • 1999

    Erweiterung des Bildungsangebots im allgemeinbildenden Bereich mit der Aktiv-Schule Emleben – freie Grundschule

    1999

  • 1996

    Fertigstellung des Wohnheims in der Leinastraße

  • 1994

    Start der Erst-Ausbildungen zum Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Altenpfleger sowie Masseur und med. Bademeister mit Erlass des Schulgesetztes für Schulen in freier Trägerschaft und der einhergehenden Genehmigung

    1994

  • 1993

    Errichtung der Außenstelle in Thamsbrück, welche die Umschulungsmaßnahme für Ergotherapie (damals noch Arbeits- und Beschäftigungstherapie) und diverse Lehrgänge (z.B. Servicelehrgänge, Helfer im Hotel- und Gaststättengewerbe, etc.) anbietet

  • 1992

    Erweiterung des Bildungsangebots im wirtschaftlichen Bereich durch die Gründung der Wirtschaftsschulen Plauen

    1992

  • 1991

    Gründung am 31. Januar 1991 durch Werner Buntin zusammen mit Marita Olszenka und Ute Kestner, Start der ersten Umschulungsmaßnahme zum Krankenpflegehelfer am Schulstandort in der Leinastraße 42