Ausbildung zum Masseur und medizinischer Bademeister (m/w/d)

Helfe Menschen mit Bewegungseinschränkungen ein schmerzfreieres Leben zu führen – und beginne jetzt Deine Ausbildung zum Masseur & medizinischen Bademeister bei GOBI.

Ausbildung zum Masseur und medizinischer Bademeister (m/w/d) bei GOBI in Thüringen

Masseur für medizinische Behandlungen

Als Masseur und medizinischer Bademeister führst Du gezielte Massagetherapien und andere physikalische Behandlungsmethoden durch, um die Schmerzen von Patienten zu lindern und zu heilen. Auf ärztliche Verordnung entwickelst Du einen individuellen Behandlungsplan und setzt diesen um. In der Ausbildung werden Dir die hierzu benötigten Therapiemethoden vermittelt, die neben den klassischen Massagetechniken unter anderem auch Bewegungs-, Thermo-, Hydro- und Inhalationstherapien beinhalten. Für diese Ausbildung bestehen mehrere Förderungsmöglichkeiten an der GOBI, die Du bei uns detaillierter nachlesen kannst.

Das wichtigste im Überblick

Abschluss

Staatlich geprüfter Masseur & medizinischer Bademeister (m/w/d), Berufserlaubnis nach 6 Monaten praktischer Tätigkeit

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung beginnt jährlich am 1. August und dauert 2 Jahre mit einer im Anschluss 6-monatigen praktischen Tätigkeit

Voraussetzung

Hauptschulabschluss oder gleichwertige Schulbildung oder abgeschlossene Berufsausbildung von mind. 1 Jahr, gesundheitliche Eignung

Förderung

BAföG, Bildungskredit oder Berufsförderungsdienst

Unterkunft

im schuleigenen Wohnheim möglich

Spätere Tätigkeitsbereiche

Krankenhäuser, Massagepraxen, Rehabilitationskliniken, Bäder, Saunen, Fitnesszentren

Als Masseur und medizinischer Bademeister ist es Deine Aufgabe den Arzt dabei zu unterstützen, Krankheiten zu lindern und zu heilen. Du entwickelst entweder nach ärztlicher Diagnose oder dem Wunsch des Patienten eine individuelle Behandlungsplanung und führst dabei verschiedene Formen der physikalischen Therapie durch. Diese können beispielsweise die klassische Massage, Reflexions- oder Bewegungstherapien sein. Du wirst auch Patienten mit rheumatischen Erkrankungen sowie Sport- und Unfallverletzungen behandeln. Auch die Therapie von gesunden Menschen und deren Fitness- bzw. Wellness-Beratung im Rahmen der Gesundheitsvorsorge kann zu Deinem Tätigkeitsbereich gehören. Neben der Arbeit am Patienten bist Du auch für die Dokumentation der Patientendaten verantwortlich und rechnest die erbrachte Leistung mit den Krankenkassen oder den Klienten ab.

Ab dem 1. August jeden Jahres hast Du die Möglichkeit die Ausbildung zu starten. In den zwei Jahren werden Dir im berufstheoretischen und berufspraktischen Unterricht folgende Inhalte vermittelt:

Theoretischer und praktischer Unterricht:

  • Anatomie und Physiologie
  • Krankheitslehre
  • Hygiene
  • Erste Hilfe und Verbandstechnik
  • Angewandte Physik und Biomechanik
  • Sprache und Schrifttum
  • Psychologie / Pädagogik / Soziologie
  • Prävention und Rehabilitation
  • Bewegungserziehung
  • Physikalisch-therapeutische Befundtechniken
  • Klassische- und Sonderformen der Massagetherapie
  • Reflexzonentherapie
  • Übungsbehandlungen i.R. der Massage und anderer physikalisch-therapeutischer Verfahren
  • Hydro-, Balneo-, Thermo- und Inhalationstherapie
  • Elektro-, Licht- und Strahlentherapie
  • Berufs-, Gesetzes- und Staatskunde

Praktische Ausbildung:

  • Klassische und Sonderformen der Massagetherapie
  • Reflexzonentherapie
  • Übungsbehandlungen i.R. der Massage und anderer physikalisch-therapeutischer Verfahren
  • Hydro-, Balneo-, Thermo- und Inhalationstherapie
  • Elektro-, Licht- und Strahlentherapie

Ziel dabei ist der Erwerb von Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten zur Berufsausübung und Beherrschung der Techniken in Massage und physikalischer Therapie.

Für den Antritt der Ausbildung zum Masseur & medizinischen Bademeister musst Du über eine gesundheitliche Eignung verfügen sowie einen Hauptschulabschluss (oder gleichwertige Schulbildung) oder eine abgeschlossene Berufsausbildung von mindestens 1 Jahr haben. Du kannst dich per Online-Bewerbung kostenlos bei uns bewerben oder auf dem postalischen Weg.

Als staatlich geprüfter Masseur und medizinischer Bademeister kannst Du in Krankenhäusern, Massagepraxen, Gesundheitszentren und Rehabilitationskliniken arbeiten. Kureinrichtungen gehören ebenfalls zu den möglichen Einsatzgebieten. Auch in Bädern, Saunen und Fitnesszentren kannst Du tätig werden.

Nach einer erfolgreichen Abschlussprüfung kannst Du dich mit einer verkürzten Ausbildungsdauer zum Physiotherapeuten bei der GOBI weiterbilden lassen. Zudem gibt es viele weitere Möglichkeiten für Masseure auf Spezialisierungen für bestimmte Behandlungsmethoden, wie z. B. Lymphdrainage. Eine zusätzliche Weiterbildungsoption ist die zum Fitnessfachwirt. Du bist hier für die Organisation und Führung in Fitnessbetrieben zuständig und wirst auch kaufmännische Aufgaben übernehmen. Wenn Du über mehrere Jahre Praxiserfahrung verfügst, kannst Du dich mit einer eigenen Massagepraxis zudem selbstständig machen.

Worin unterscheidet sich der Masseur und medizinische Bademeister vom Physiotherapeuten?
Physiotherapeuten arbeiten zusätzlich im Berufsfeld der Krankengymnastik und führen sogenannte manuelle Therapieformen durch. In diesen wird der Masseur nicht ausgebildet. Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung zum Masseur besteht jedoch die Möglichkeit, berufsbegleitend die verkürzte Ausbildung zum Physiotherapeuten bei der GOBI zu absolvieren.

Wo übe ich das in der Theorie erworbenen Wissen?
Direkt bei uns in der Schule! Unser großer Vorteil sind unsere kombinierten Klassenräume, in denen sich Theorie und Praxis ideal verbinden lassen. Nach dem Lernen des Unterrichtsstoffs kannst Du Dein neues Wissen direkt im Klassenraum auf der Liege anwenden bzw. dir die korrekte Anwendung bei praktischen Übungen mit anderen Schülern anschauen.

Wer organisiert die Praktika?
Die GOBI kümmert sich um die komplette Praktikumsplanung – dazu steht uns ein breites Netzwerk aus Kooperationspartnern und Einrichtungen zur Verfügung. Somit ist sichergestellt, dass alle Pflichtpraktika absolviert werden, die zur Prüfungszulassung benötigt werden.

Psssst … Wir haben da noch mehr!

Profitiere von unserem breiten Bildungsangebot und finde den für Dich passenden Ausbildungsberuf im medizinischen und sozialen Bereich.