Verkürzte und berufsbegleitende Ausbildung zum Physiotherapeuten (m/w/d)

Du bist ausgebilder Masseur & medizinischer Bademeister und planst Deine berufliche Karriere – dann haben wir für Dich die perfekte Nachqualifizierung zum Physiotherapeuten!

Verkürzte und berufsbegleitende Ausbildung zum Physiotherapeuten (m/w/d) bei GOBI in Thüringen

Der kurze Weg zur Physiotherapie

Du hast bereits einen Berufsabschluss als ausgebildeter Masseur und medizinischer Bademeister (m/w/d) und suchst nach neuen beruflichen Perspektiven? Dann eröffne Dir selbst neue Chancen durch eine verkürzte und berufsbegleitende Ausbildung zum Physiotherapeuten an unserer freien Berufsfachschule in Gotha. Als Physiotherapeut bist Du in vielen medizinischen Bereichen einsetzbar und hilfst dabei, Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen wieder in Bewegung zu bringen. Mit Deiner Vorbildung als Masseur und medizinischer Bademeister kannst Du diesen Ausbildungsberuf in weniger als zwei Jahren erlernen und Deinen Abschluss bei uns erhalten. Bewirb Dich jetzt bei uns an der GOBI! Als zertifizierter Bildungsträger kannst Du die Ausbildung über die Agentur für Arbeit fördern lassen. Alle wichtigen Informationen zum Beruf sowie Fördermöglichkeiten während der Ausbildung findest Du auf dieser Seite.

Hier finden Sie mehr Informationen zur konventionellen Ausbildung zum Physiotherapeut (m/w/d).

Das wichtigste im Überblick

Abschluss

Staatlich geprüfter Physiotherapeut (m/w/d) mit Berufserlaubnis

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung beginnt jährlich am 1. August und dauert 23 Monate (2.100 Stunden), Unterricht jeweils freitags und samstags außer in den Ferienzeiten.

Voraussetzung

Abgeschlossene Berufsausbildung als Masseur & med. Bademeister, Zulassungsbescheid des Thüringer Landesverwaltungsamtes Weimar, gesundheitliche Eignung

Förderung

Bildungsgutschein, BAföG, Aufstiegs-BAföG oder Berufsförderungsdienst

Unterkunft

im schuleigenen Wohnheim möglich

Spätere Tätigkeitsbereiche

Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen, physiotherapeutische Lehranstalten, Kur- und Erholungseinrichtungen, Praxen der Physiotherapie, Fitnessstudios

Physiotherapeut ist ein anspruchsvoller Beruf mit vielseitiger praktischer und theoretischer Ausbildung. Die Physiotherapie ist ein wichtiger Bestandteil in der Prophylaxe und Rehabilitation von Patienten mit den verschiedensten Krankheitsbildern und erfordert ein harmonisches Zusammenwirken von physiotherapeutischer Tätigkeit und ärztlichem Handeln. Durch Anwendung geeigneter Verfahren trägst Du als Physiotherapeut bedeutend zur Entwicklung, zum Erhalt oder zur Wiederherstellung der Funktionen im somatischen und physischen Bereich des Körpers bei. Dabei berätst Du deine Patienten hinsichtlich geeigneter Hilfsmittel und deren Wirkungsweise, motivierst sie zu Eigenaktivität und Ausdauer und leitest sie zur selbstständigen Durchführung von krankengymnastischen Übungen an.

Die Ausbildung beginnt jedes Jahr am 1. August und dauert 23 Monate. In diesem Zeitraum werden Dir berufstheoretische und -praktische Inhalte vermittelt. Darüber hinaus wirst Du dabei eine praktische Ausbildung in Krankenhäusern oder anderen geeigneten medizinischen Einrichtungen absolvieren. Im Folgenden findest Du eine Liste der Ausbildungsinhalten:

Theoretischer und praktischer Unterricht:

  • Anatomie und Physiologie
  • Angewandte Physik und Biomechanik
  • Trainings- und Bewegungslehre
  • Bewegungserziehung
  • Physiotherapeutische Befundaufnahme und Untersuchungstechniken
  • Krankengymnastische Behandlungstechniken
  • Methodische Anwendung der Physiotherapie in den med. Fachgebieten

Praktische Ausbildung in den medizinischen Fachgebieten:

  • Chirurgie
  • Innere Medizin
  • Orthopädie
  • Neurologie
  • Pädiatrie
  • Psychatrie
  • Gynäkologie

Um eine verkürzte und berufsbegleitende Ausbildung zum Physiotherapeuten zu beginnen, benötigst Du eine abgeschlossene Ausbildung als Masseur und medizinischer Bademeister und den entsprechenden Zulassungsbescheid des Thüringer Verwaltungsamtes Weimar. Darüber hinaus solltest Du gesundheitlich für den Ausbildungsberuf geeignet sein.

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann nichts wie los: Du kannst dich kostenlos per Online-Bewerbung oder auf dem postalischen Weg bei uns bewerben.

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung hast Du verschiedene Möglichkeiten, Deinen Start in den Beruf anzugehen. Wie bereits angesprochen, ist neben einer Anstellungen in Krankenhäusern, Rehabilitationskliniken oder Praxen, der Weg in die Selbstständigkeit und die Spezialisierung auf einen bestimmten Fachbereich eine von vielen Optionen.

Weiterbildungen sind auch für Physiotherapeuten eine gute Chance, Job- und Verdienstmöglichkeiten zu erhöhen. So sind beispielsweise Fortbildungen zum Manualtherapeuten oder Lymphtherapeuten beliebt. Besitzt Du die Hochschulreife, stehen Dir nach der Ausbildung auch die Türen für ein Hochschulstudium (z. B. Heilpädagogik, Gesundheitsmanagement oder Physiotherapie) offen. An einigen Hochschulen ist die abgeschlossene Berufsausbildung zum Physiotherapeuten auch Zulassungsvoraussetzung für Studiengänge in diesem Bereich.

Muss ich das 6-monatige Anerkennungspraktikum als Masseur und medizinischer Bademeister erst absolvieren, bevor ich mit der Ausbildung beginnen kann?
Nein, ein direkter Einstieg nach der Ausbildung ist möglich. Da es sich um eine berufsbegleitende Ausbildung handelt, kann das Praktikum parallel laufen.

Brauche ich den Realschulabschluss für die Ausbildung?
Die Voraussetzung für die verkürzte Ausbildung zum Physiotherapeuten ist ein erfolgreicher Abschluss als Masseur und medizinischen Bademeister. Die Mittlere Reife ist nicht erforderlich.

Wie sind die Unterrichtszeiten für die Ausbildung?
Der Unterricht findet jede Woche freitags und samstags von 8 bis 17.30 Uhr statt. Je nach Verfügbarkeit besteht die Möglichkeit, ein Zimmer im schuleigenen Wohnheim für die eine Nacht anzumieten.

Welche Förderung gibt es für die berufsbegleitende Ausbildung?
Du hast die Möglichkeit Dir über die Agentur für Arbeit einen Bildungsgutschein ausstellen zu lassen. Die GOBI ist ein zertifizierter Bildungsträger und berechtigt Bildungsgutscheine entgegenzunehmen. Weitere Informationen zu dem Thema findest Du auf unserer Seite Förderung & Finanzierung. Gerne beraten wir Dich!