Private Medizinische
Berufsfachschule Gotha

03621/423112

schule@gobi-gotha.de

AKTIV-Schule
Erfurt

0361/6609020

info@aktivschule-erfurt.de

AKTIV-Schule
Emleben

03621/423181

info@aktivschule.de

Physiotherapeut | Ausbildung | Ausbildungsplatz | Voraussetzungen | Thüringen

Ausbildung zum Physiotherapeuten (m/w)

Als Physiotherapeut/in haben Sie einen wichtigen Beruf im medizinischen Bereich. Sie bringen Menschen nach unfall- oder krankheitsbedingten, körperlichen Schäden wieder auf die Beine und arbeiten eng mit dem behandelnden Arzt zusammen. Wenn dies attraktiv für Sie klingt, dann bewerben Sie sich jetzt bei GOBI für eine Ausbildung als Physiotherapeut/in! Wie in vielen Ausbildungsrichtungen besteht auch hier die Möglichkeit, Förderungsmodelle des Staates oder der Bundeswehr in Anspruch zu nehmen. Alle Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite für die Ausbildungsförderung.

Das Wichtigste im Überblick

  • Abschluss: Physiotherapeut mit Berufserlaubnis
  • Ausbildungsbeginn: jährlich am 1. August
  • Ausbildungsdauer: 36 Monate
  • Voraussetzungen: Realschulabschluss, Fachhochschulreife oder Hauptschulabschluss mit einer abgeschlossenen mind. 2-jährigen Berufsausbildung, gesundheitliche Eignung
  • Förderung: BAföG, Aufstiegs-BAföG oder Berufsförderungsdienst
  • Unterkunft: im schuleigenen Seminarhotel möglich
  • Spätere Tätigkeitsbereiche: Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen, Physiotherapeutische Lehranstalten, Kur- und Erholungseinrichtungen, Fitnessstudios, …

Berufsbild Physiotherapeut/-in

Details

Der Physiotherapeut ist ein anspruchsvoller Beruf mit vielseitiger Ausbildung. Die Physiotherapie als ein wichtiger Bestandteil der Prophylaxe, Therapie und Rehabilitation, verlangt ein harmonisches Zusammenwirken von physiotherapeutischer Tätigkeit und ärztlichem Handeln. Durch Anwendung geeigneter Verfahren der Physiotherapie trägt der Physiotherapeut zur Entwicklung, zum Erhalt oder zur Wiederherstellung aller Funktionen im somatischen und physischen Bereich bei. Als Physiotherapeut können Sie in Krankenhäusern, Praxen oder Reha-Kliniken arbeiten. Darüber hinaus können Sie in Krankenzimmern, Sporthallen aber auch in Schwimmbädern eingesetzt werden.

Ausbildungsinhalte & Ausbildungsverlauf

Details

Die Ausbildung beginnt jedes Jahr am 1. August. Die Dauer beträgt 36 Monate, währenddessen Ihnen berufstheoretische und -praktische Inhalte vermittelt werden. Außerdem werden Sie dabei eine praktische Ausbildung in Krankenhäusern oder anderen geeigneten medizinischen Einrichtungen absolvieren. Im Folgenden finden Sie eine Liste von Ausbildungsinhalten:

  • Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde
  • Hygiene
  • Angewandte Physik und Biomechanik
  • Sprache und Schrifttum
  • Psychologie/Pädagogik/Soziologie
  • Prävention und Rehabilitation
  • Anatomie/Physiologie
  • Krankheitslehre
  • Massagetherapie
  • Erste Hilfe und Verbandstechnik
  • Hydro-, Balneo-, Thermo- und Inhalationstherapie
  • Elektro-, Licht- und Strahlentherapie
  • Trainingslehre und Bewegungslehre
  • Bewegungserziehung
  • Physiotherapeutische Befund- und Untersuchungstechniken
  • Krankengymnastik Behandlungstechniken
  • Methodische Anwendung der Physiotherapie in den medizinischen Fachgebiet

Es besteht zudem die Möglichkeit, die Ausbildungslänge auf 18 Monate zu verkürzen, sofern Sie vor Antritt der Ausbildung bereits eine staatliche Prüfung zum/zur Masseur/-in bzw. medizinischen Bademeister/in erfolgreich absolviert haben. Verfügen Sie bereits über 5 Jahre Berufserfahrung in den o. g. Berufen, verkürzt sich die Ausbildungsdauer nochmals, nämlich auf insgesamt 12 Monate.

Berufseinstieg als Physiotherapeut/-in

Details

Nachdem Sie die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie verschiedene Berufswege einschlagen. Neben den schon genannten Krankenhäusern, Praxen und Rehabilitationsklinken ist es durchaus möglich, dass Sie sich selbstständig machen und sich auf einen bestimmten Fachbereich spezialisieren.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Details

Als Möglichkeiten zur Weiterbildung gibt es beispielsweise die zum Manualtherapeuten oder Lymphtherapeuten und steigern Ihre Chancen, in einer Praxis angestellt zu werden. Wie bereits erwähnt, besteht ebenso die Möglichkeit, sich selbstständig zu machen und eine eigene Praxis zu eröffnen. Verfügen Sie über eine Hochschulreife, können Sie nach der Ausbildung ein Studium beginnen. Beispielsweise wären hier Studiengänge wie Heilpädagogik, Gesundheitsmanagement oder Physiotherapie interessant. Zu beachten ist hier, dass an manchen Hochschulen eine abgeschlossene Ausbildung in diesem Bereich sogar als Zulassungsvoraussetzung maßgebend ist.

Zugangsvoraussetzungen & Bewerbung

Details

Um eine Ausbildung als Physiotherapeut zu beginnen, benötigen Sie entweder die Fachhochschulreife oder einen Realschulabschluss. Außerdem ist ein Hauptschulabschluss ausreichend, wenn Sie über eine mindestens zweijährige, abgeschlossene Berufsausbildung verfügen und eine gesundheitliche Eignung vorweisen können. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nichts wie los: Sie können sich kostenlos per Online-Bewerbung oder auf dem postalischen Weg bei uns bewerben.

Jetzt bewerben!

War diese Seite hilfreich für Sie?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimme(n).
Loading...

Weitere Ausbildungsberufe

Profitieren Sie von unserem breiten Bildungsangebot und finden Sie  den passenden Ausbildungsberuf im medizinischen und sozialen Bereich.