Private Medizinische
Berufsfachschule Gotha

03621/423112

schule@gobi-gotha.de

Ihr Berufseinstieg in die Physiotherapie

Ausbildung zum Physiotherapeuten (m/w/d) bei GOBI in Thüringen

Als Physiotherapeut oder Physiotherapeutin haben Sie einen wichtigen Beruf im medizinischen Bereich. Sie bringen Menschen nach unfall- oder krankheitsbedingten körperlichen Beeinträchtigungen wieder auf die Beine und arbeiten dabei eng mit den behandelnden Ärzten zusammen. Was Sie dafür benötigen, sind umfassendes Wissen und gute Praxiserfahrungen rund um die physischen Funktionen und den Bewegungsapparat des menschlichen Körpers. Alle Grundlagen für diesen gefragten Beruf lernen Sie an unserer freien Berufsfachschule in Gotha. Während der 3-jährigen Ausbildung zum Physiotherapeut durchlaufen Sie dabei mehrere Praktika bei unseren regionalen Partnern, damit Sie Ihr Wissen direkt anwenden und täglich weiter vertiefen können. Wenn dies attraktiv für Sie klingt, dann bewerben Sie sich jetzt für eine Ausbildung zum Physiotherapeuten bei GOBI. Wie in vielen Ausbildungsrichtungen und Berufsschulen besteht auch hier die Möglichkeit, Förderung des Staates oder der Bundeswehr in Anspruch zu nehmen. Alle Informationen hierzu finden Sie auf unserer Seite für die Ausbildungsförderung.

Das Wichtigste im Überblick

  • Abschluss: Physiotherapeut mit Berufserlaubnis
  • Ausbildungsbeginn: jährlich am 1. August
  • Ausbildungsdauer: 36 Monate
  • Voraussetzungen: Realschulabschluss, Fachhochschulreife oder Hauptschulabschluss mit einer abgeschlossenen mind. 2-jährigen Berufsausbildung, gesundheitliche Eignung
  • Förderung: BAföG, Aufstiegs-BAföG oder Berufsförderungsdienst
  • Unterkunft: im schuleigenen Wohnheim möglich
  • Spätere Tätigkeitsbereiche: Krankenhäuser, Rehabilitationseinrichtungen, Physiotherapeutische Lehranstalten, Kur- und Erholungseinrichtungen, Fitnessstudios, …
  • Infomaterial: Ausbildung Physiotherapeut/-in (m/w/d) (.pdf 129kb)

Berufsbild Physiotherapeut/-in

Details

Physiotherapeut ist ein anspruchsvoller Beruf mit vielseitiger praktischer und theoretischer Ausbildung. Die Physiotherapie ist ein wichtiger Bestandteil in der Prophylaxe und Rehabilitation von Patienten mit den verschiedensten Krankheitsbildern und erfordert ein harmonisches Zusammenwirken von physiotherapeutischer Tätigkeit und ärztlichem Handeln. Durch Anwendung geeigneter Verfahren tragen Sie als Physiotherapeut bzw. Physiotherapeutin bedeutend zur Entwicklung, zum Erhalt oder zur Wiederherstellung der Funktionen im somatischen und physischen Bereich des Körpers bei. Dabei beraten Sie ihre Patienten hinsichtlich geeigneter Hilfsmittel und deren Wirkungsweise, motivieren sie zu Eigenaktivität und Ausdauer und leiten sie zur selbstständigen Durchführung von krankengymnastischen Übungen an.

Ausbildungsinhalte & Ausbildungsverlauf

Details

Die Ausbildung beginnt jedes Jahr am 1. August. Die Dauer beträgt 36 Monate, währenddessen Ihnen berufstheoretische und -praktische Inhalte vermittelt werden. Außerdem werden Sie dabei eine praktische Ausbildung in Krankenhäusern oder anderen geeigneten medizinischen Einrichtungen absolvieren. Im Folgenden finden Sie eine Liste von Ausbildungsinhalten:

  • Anatomie/Physiologie
  • Krankheitslehre
  • Massagetherapie
  • Erste Hilfe und Verbandstechnik
  • Hydro-, Balneo-, Thermo- und Inhalationstherapie
  • Elektro-, Licht- und Strahlentherapie
  • Trainingslehre und Bewegungslehre
  • Bewegungserziehung
  • Physiotherapeutische Befund- und Untersuchungstechniken
  • Krankengymnastik Behandlungstechniken
  • Methodische Anwendung der Physiotherapie in den medizinischen Fachgebiet
  • Prävention und Rehabilitation
  • Hygiene
  • Angewandte Physik und Biomechanik
  • Sprache und Schrifttum
  • Psychologie/Pädagogik/Soziologie
  • Berufs-, Gesetzes- und Staatsbürgerkunde

Es besteht zudem die Möglichkeit, die Ausbildungslänge auf 23 Monate zu verkürzen, sofern Sie vor Antritt der Ausbildung bereits eine staatliche Prüfung zum/zur Masseur/-in bzw. medizinischen Bademeister/in erfolgreich absolviert haben. Verfügen Sie bereits über 5 Jahre Berufserfahrung in den o. g. Berufen, verkürzt sich die Ausbildungsdauer nochmals, nämlich auf insgesamt 12 Monate.

Berufseinstieg als Physiotherapeut/-in

Details

Nachdem Sie die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben, können Sie verschiedene Berufswege einschlagen. Sie können in einem  Anstellungsverhältnis in Krankenhäusern, Praxen und Rehabilitationsklinken anstreben oder Sie wählen den Weg der Selbstständigkeit mit einer eigenen Physiotherapiepraxis.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Details

Der Beruf des Physiotherapeuten entwickelt sich ständig weiter. Sowohl die Fortschritte in der modernen Medizin als auch die sich in diesem Rahmen verändernden physiotherapeutischen Arbeitsgrundlagen erfordern von den Physiotherapeuten die Bereitschaft zur ständigen Fort- und Weiterbildung. Die Fortbildungsangebote reichen von der Primärprävention bezogen auf die Handlungsfelder Bewegungsgewohnheiten, Ernährung, Entspannung bis hin zur/zum betrieblichen Gesundheitsförderung/-management. Um Ihre Chance einer Anstellung zu steigern, bietet sich die Fortbildung zum Manualtherapeuten und/oder Lymptherapeuten an, die Sie direkt im Anschluss an Ihre Ausbildung bei der GOBI absolvieren können. Verfügen Sie über eine Hochschulreife können Sie nach der Ausbildung ein Studium beginnen und Ihre Kenntnisse vertiefen oder sich weiter spezialisieren. Beispielsweise wären hier Studiengänge wie Physiotherapie oder Gesundheitsmanagement möglich.

Zugangsvoraussetzungen & Bewerbung

Details

Um eine Ausbildung als Physiotherapeut zu beginnen, benötigen Sie entweder die Fachhochschulreife oder einen Realschulabschluss. Außerdem ist ein Hauptschulabschluss ausreichend, wenn Sie über eine mindestens zweijährige, abgeschlossene Berufsausbildung verfügen und eine gesundheitliche Eignung vorweisen können.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann nichts wie los: Sie können sich kostenlos per Online-Bewerbung oder auf dem postalischen Weg bei uns bewerben.

Häufige Fragen

Details

Kann ich mich während der Ausbildung weiterbilden?
Ja, es gibt eine Vielzahl an Weiterbildungsmöglichkeiten. Einige davon bieten wir selbst an, andere über unsere Kooperationspartner.

Worin unterscheidet sich der Masseur und medizinische Bademeister vom Physiotherapeuten?
Physiotherapeuten arbeiten zusätzlich im Berufsfeld der Krankengymnastik und führen sogenannte manuelle Therapieformen durch. In diesen wird der Masseur nicht ausgebildet.
Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung zum Masseur besteht jedoch die Möglichkeit berufsbegleitend die verkürzte Ausbildung zum Physiotherapeuten bei der GOBI zu absolvieren.

Wo übe ich das in der Theorie erworbenen Wissen?
Direkt bei uns in der Schule! Unser großer Vorteil sind unsere kombinierten Klassenräume, in denen sich Theorie und Praxis ideal verbinden lassen. Nach dem Lernen des Unterrichtsstoffs können Sie Ihr neues Wissen direkt im Klassenraum auf der Liege anwenden bzw. sich die korrekte Anwendung bei praktischen Übungen mit anderen Schülern anschauen.

Jetzt bewerben!

War diese Seite hilfreich für Sie?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 4,57 von 5 Punkten, basierend auf 44 abgegebenen Stimme(n).
Loading...

Weitere Ausbildungsberufe

Profitieren Sie von unserem breiten Bildungsangebot und finden Sie  den passenden Ausbildungsberuf im medizinischen und sozialen Bereich.