KGG – Krankengymnastik am Gerät

(Level 1 für MTT – Medizinische Trainingstherapie)

Durch das einzigartige Levelsystem der AMS-Akademie wird KGG der erst­e Schritt zur kompletten Ausbildung der Medizinischen Trainingstherapie.
Für diese Ausbildung gibt es sehr klare Richtlinien, ein Curriculum, Hardwarevoraussetzungen und Anforderunge­n an die Referenten von Seiten der Kranken­kassen.  AMS – der Topanbieter im Bereich MTT/KGG  entwickelte eine interdisziplinäre Ausbildun­g. Sie haben ein Ausbildungssystem geschaffen, das sowohl das offizielle Curriculum für KGG beinhaltet, als auch das offizielle Curriculum der ambulanten Rehabilitation. Somit kann jeder Teilnehmer frei entscheiden, ob er nach einer Basisausbildung weitere Kurse belegt und sich spezialisiert.

Inhalt

  • allgemeine Trainingsgrundlagen
  • angewandte Trainings- und Bewegungslehre
  • Einsatz von Geräten

Voraussetzungen

KGG ist mit 40 UE nur für Physiotherapeuten/Krankengymnasten zugelassen und abrechenbar. Für die MTT-Ausbildung der Berufsgenossenschaften mit insgesamt 50 UE sind auch Masseure/medizinische Bademeister zugelassen und mit 100 UE ebenso Diplom-Sportlehrer

Termin

a) 13.03. – 15.03.15  und  b) 27.03. – 29.03.15   

Ablauf

2 Module à 3 Tage, 50 Unterrichtseinheiten
Freitag        16.00 – 20.00 Uhr
Samstag     09.00 – 18.00 Uhr
Sonntag      09.00 – 16.30 Uhr

Kosten

460  € (Level 1a/b je 230 €)

 

 


Ernähung II – Ernährungsberater

Diese Ausbildung erweitert Ihre Kenntnisse aus dem Basislehrgang durch umfangreiches und tiefgründiges Ernährungswissen sowie praktischer Beratungserfahrung. Sie werden befähigt, individuell angepasste Ernährungspläne aufzustellen und professionelle und zielgerichtete Ernährungsberatungen durchzuführen.

Inhalt

  • Vertiefung der Erfahrungen aus Ernährung I – Basislehrgang
  • Vertiefung der Ernährungsphysiologie
  • Ernährungsanalyse
  • Fettmessung, BMI
  • Praxis Ernährungsberatung (Methodik, Didaktik, Kommunikation)
  • Ernährungspsychologie
  • Sinn und Unsinn von Nahrungsergänzungsmitteln
  • Besonderheiten bei der Ernährung unterschiedlicher Zielgruppen (Kinder, Senioren, Schwangere sowie Personen mit ernährungsbedingtes Erkrankungen)
  • Wasserhaushalt des Menschen
  • Ernährungsplanung an Fallbeispielen
  • kostenlose Literatur
  • Prüfung

Termine in Erfurt

Modul I:   24.04. – 26.04.15    oder   Modul I:   09.10. – 11.10.15

Modul II: 30.05. – 31.05.15    oder   Modul II:  17.10. – 18.10.15

Ablauf

5 Tage, 40 Unterrichtseinheiten

Freitag         10.00 – 17.00 Uhr
Samstag      10.00 – 17.00 Uhr
Sonntag       09.00 – 16.00 Uhr

Voraussetzungen

Ernährung I Basislehrgang

Kosten

595 € inkl. umfassendes Ausbildungmanual

Dieser Kurs gilt als Verlängerung folgender Lizenzen:

Aeropic Group Trainer, Aqua Trainer, Herz-Kreislauf Trainer Indoor und Outdoor, Fitness B-Trainer, Lauf- und Walkingtrainer, Lauf Coach, Nordic Walking Trainer, Personal Trainer


Aqua- Schwimmlernkurs für Kinder

Laufen lernen die Kleinen von allein. Schwimmen hingegen ist eine große Herausforderung. Da sie aber Spaß daran haben, spielerisch neue Bewegungen zu erlernen, kann man schnell beobachten, dass sie an ihren Erfolgserlebnissen wachsen. Wenn Sie als Aqua Trainer daran interessiert sind, Kindern diese Erfolgserlebnisse zu bescheren, ist dieses praxisorientierte Fortbildungswochenende genau das Richtige. Sie sind im Anschluss in der Lage, ihr Kursangebot zu erweitern und eigene Schwimmlernkurse für Kinder anzubieten.

Inhalt

  • Wassereigenschaften und deren Bedeutung
  • Planung und Organisation der Schwimmlernkurse
  • Aufbau, Inhalte und Methoden des Kurses
  • Grundfertigkeiten – Wassergewöhnung, -sicherheit
  • Anfangsschwimmarten – Technik, Fehler und Korrektur
  • Modellstunden

Termin

10.10. – 11.10.2015

Ablauf

2 Tage, 15 Unterrichtseinheiten

Samstag 10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag  09.00 – 14.00 Uhr

Gebühr

195 € inkl. umfassendes Ausbildungsmanual

 

Dieser Kurs wird als Verlängerung der Aqua Trainer Lizenz HFA anerkannt.

 

 

 


Kinestiotape – Basiskurs

Theoretische Grundlagen der Kinesiotape Therapie:

  • Entwicklung der Kinesio-Tape Therapie
  • Basisgedanke der Therapie
  • Materialeigenschaften des Tapes
  • Grundlagen und Funktionsweisen

Vorstellung der vier Grundanlagetechniken:
Dabei werden in einem Workshop die aufgeführten Anlagen erarbeitet und mit verschiedenen Krankheitsbildern von
den Teilnehmern praktisch geübt:

  • Muskelanlage
  • Korrekturanlage
  • Ligamentanlage
  • Lymphanlage

Der praktische Schwerpunkt im Kurs 1 liegt bei Muskel- und Korrekturanlagen. Ligament- und Lymphanlagen werden vorgestellt und im Kurs 2 (sowie im Sonderkurs) weiter vertieft.

Anwendung der erlernten Grundlagen:
Muskelanlagen Obere Extremitäten
Musculus

  • Trapezius,
  • Deltoideus,
  • Biceps Brachii,
  • Supinator,
  • Scalenii

Muskelanlagen Rumpf
Musculus

  • Pectoralis minor,
  • Pectoralis major,
  • Iliacus

Autochthone Rückenmuskulatur
Muskelanlagen Untere Extremitäten

Musculus

  • Adductor magnus,
  • Rectus femoris (zweigelenkig)
  • Biceps femoris, Semitendinosus / – Semimembranosus,
  • Glutaeus maximus

Korrekturanlagen funktionelle Korrektur

  • Patellakorrektur,
  • Skoliose

Korrekturanlagen Fascienkorrektur

  • Fascienkorr. auf dem M. Tractus Iliotibialis, Epicondylitis lat.

Ligamentanlagen

  • Patellasehne,
  • Achillessehne,
  • Spacetape Schmerzpunkt,
  • Spacetape Triggerpunkt

Lymphanlagen

  • Vorstellung der Lymphtechnik

Termin:
19.06. – 21.06.2015

Preis:
289,00€


Bobath-Konzept

Das Bobath-Konzept ist ein multidisziplinärer rehabilitativer Ansatz in Therapie und Pflege von Patienten mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Es wurde ab 1943 von der Physiotherapeutin Berta Bobath und ihrem Ehemann, dem Neurologen und Kinderarzt Karel Bobath entwickelt.
Das Konzept wird von Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden und Pflegekräften angewendet. Eingesetzt wird das Bobath-Konzept in der Behandlung von Säuglingen, Kindern und Erwachsenen mit zerebralen Bewegungsstörungen, sensomotorischen Störungen und neuromuskulären Erkrankungen wie Schlaganfall, Multipler Sklerose, intrazerebraler Blutung, Schädel-Hirn-Trauma, Erkrankungen des Rückenmarks, Enzephalitis, Hirntumoren, Morbus Parkinson und peripheren Nervenschädigungen.

Inhalte
Einführung in das Krankheitsbildes AD(H)S

  • 1.    Einführung und historischer Überblick
    1.1  Biographie
    1.2  Entwicklung des Bobath – Konzeptes
    1.3  Das Bobath – Konzept in der Gegenwart
  • 2.    Grundlagen in Anatomie und Physiologie
    2.1  Muskulatur
    2.2  Nervensystem
  • 3.    Behandlungsansätze bei verschiedenen neurologischen Erkrankungen
  • 4.    Behandlungsinhalte
    4.1  Befundung und Zielsetzung
    4.2  Wahl des Settings
    4.3  Spezielle Übungen
    4.4  Auswahl von Vergleichsparametern

Teilnahmegebühr
Schüler 80,- €
ehem. Schüler 120,- €
externe Teilnehmer 140,- €

Ablauf
2 Tage, 15 Unterrichtseinheiten

Termine
neuer Termin wird bekannt gegeben


Fortbildung für Betreuungsassistenten

Die Fortbildung basiert auf der Richtlinie § 87 b Absatz 3 SGB XI zur Qualifikation  zusätzlicher Betreuungskräfte/ Betreuungsassistenten in Pflegeheimen (Betreuungskräfte – Ri vom 19.08.08).Sie hat das Ziel, das vermittelte Wissen zu aktualisieren  und die berufliche Praxis zu reflektieren.

Ausbildungsinhalte

  • Reflexion der beruflichen Praxis- Ressourcen
  • Demenzerkrankungen und Folgen
  • Kommunikation und Interaktion
  • Pflege und Betreuung
  • Soziologie in Ansätzen
  • Beschäftigung
  • Abschlussgespräch

Zugangsvoraussetzungen
Nachweis der Qualifizierung zum Betreuungsassistenten nach Richtlinie § 87 b Abs 3 SGB XI

Termin:
25.08. und 26.08.2014
16 Unterrichtsstunden
08.00 – 15.30 Uhr

Kosten
auf Anfrage

Abschluss
Teilnahmebescheinigung über die Fortbildung

Anmeldung/Fortbildungsstätte
Gobi Private Medizinische Berufsfachschule
Bürgeraue 2 • 99867 Gotha

Fon: 0 36 21 / 42 31 12
Fax: 0 36 21 / 42 31 55
Mail: schule [at] gobi-gotha [dot] de


Organisatorisches

Referenten:
Erfahrene ärztliche Dozenten, Diplompädagogen, Therapeuten

Veranstaltungen:
Gothaer Bildungsgsesellschaft oder bei entsprechender
Teilnehmerzahl in Ihrer Einrichtung möglich

Teilnehmergebühr:
intern: 8,-€
extern: Dozentenpauschale auf Anfrage

Dauer:
Zeitrahmen einer Veranstaltung ca. 90 Minuten

Kontakt & Anmeldung:
Gobi GmbH
Bürgeraue 2
99867 Gotha

Fon: 0 36 21 / 423 112
Fax: 0 36 21 / 423 115


Fortbildungen

für Therapeuten & Pflegekräfte

Wir bieten Ihnen folgende Möglichkeiten zur Weiterbildung:

  • 1. Gerontopsychatrische Erkrankungen Schwerpunkte „Demenz”
  • 2. Wissenschaftliche Grundlagen und praktische Methoden im Umgang mit dementen, depressiven und verhaltensgestörten Patienten.
  • 3. Morbus Parkinson
    Einordnung des Krankheitsbildes und
    Therapiemöglichkeiten
  • 4. M.S. oder E.D. eine Entzündung des
    zentralen NS (Encephalomyelitis dissemindia)
  • 5. Apoplex – viele Symptome aber nur ein Grundproblem
  • 6. Arzneimittel – altersgerechte Dosierung
  • 7. Demenz – nicht alles ist Alzheimer
  • 8. Pflege auf Grundlage des Bobath-Konzepts
  • 9. Validation: Eine Möglichkeit zur Erhaltung von Würde, Intensität und Selbstwertgefühl
  • 10. Grundlagen der „Basalen Stimulation”
  • 11. Umgang mit Aphasie
  • 12. Möglichkeiten der Sturzprophylaxe
  • 13. Pflegedokumentation
  • 14. Ergotherapie bei Demenzerkrankten
  • 15. Chronische Schmerzen – ein Teufelskreis

Praxisanleiter

Die zukünftigen Praxisanleiter sollen befähigt werden, Schüler gezielt in der patientenorientierten Pflege praktisch zu unterweisen. Der Ausbildungsprozess der Schüler soll systematisch gestaltet werden. Ganz wesentlich ist es, dass der Praxisanleiter die Schüler in ihrem beruflichen Selbstbewusstsein unterstützt und ihm zu einer tragfähigen Berufsmotivation verhilft. Neben pflegewissenschaftlichen und pädagogischen Kenntnissen soll der Lehrgang auch die Fähigkeit zur Kooperation der Praxisanleiter mit der Schule und dem Pflegedienst vermitteln.

Ausbildung:

Erwerb einer umfassenden Handlungskompetenz in der praktischen Ausbildung von Altenpflegeschülern.

Inhalte:

  • Kommunikation und Gesprächsführung
  • Ethnische Entscheidungsfindung
  • Grundlagen des Pflegeprozesses in der Dokumentation
  • Rechtliche Grundlagen
  • Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement
  • Methodik und Didaktik in der Anleitung
  • Grundlagen der Pflegewissenschaft

Unterrichtszeiten:
Donnerstags 08:00 – 15:30 Uhr

Beginn:
10.10.2012

Dauer:
224 Unterrichtsstunden

Zugangsvoraussetzungen:
Altenpfleger, Krankenschwester/-pfleger bzw. Gesundheits- und Krankenpfleger mit mind. zweijähriger Berufstätigkeit

Ort:
Gobi GmbH Private Medizinische Berufsfachschule
99867 Gotha, Bürgeraue 2
Tel. 03621 / 423112
Fax: 03621 / 423115
schule@gobi-gotha.de

Teilnahmegebühren:
780,00€

Abschluss:
Praktische Prüfung mit Abschlusskolloquium
Erlaubnis zum Führen der Weiterbildungsbezeichnung Praxisanleiter

Anmeldung/Bewerbung:
beglaubigte Kopie der Erlaubnisurkunde
Nachweis über mind. zweijährige Tätigkeit in der Altenpflege
tabellarischer Lebenslauf


Kinesiotape – Aufbaukurs

Kursinhalte:

  • Wiederholung der Grundlagen aus dem Basiskurs
  • Screening- und Muskeltest
  • Erlernen neuer Fascienkorrekturen sowie der Korrekturtechniken
  • Erlernen der befundgerechten Anlagetechniken als Kombinationsanlage
Muskelanlagen für:Musculus

  • Trapezius
  • splenius
  • supraspinatus
  • infraspinatus
  • supinatur
  • abductor pollicus
  • sternocleidomastoideus
  • psoas major
  • rectus abdomini
  • piriformiss
  • tibialis anterior
  • popliteus

Indikationsbezogene Anlagetechniken, wie z.B.

  • Bursitis
  • Epicondylitis
  • Collaterale Seitenbänder
  • vorderes und hinteres Kreuzband
  • Achillessehne
  • Skoliose
  • Paresen
  • Schulterinstabilität
  • Posterior shin splints
  • Muskelverletzungen
  • Rippenfraktur
  • Narbentapes
  • Kiefergelenk
  • Reizung Pes anserinus
  • Thoracis outlet syndrom

Nerventape

  • obere und untere Extremität
  • LymphtapeTermin:
Termin:
Oktober 2015
Kursgebühr:
289,00 €