Kinestiotape – Basiskurs

Theoretische Grundlagen der Kinesiotape Therapie:

  • Entwicklung der Kinesio-Tape Therapie
  • Basisgedanke der Therapie
  • Materialeigenschaften des Tapes
  • Grundlagen und Funktionsweisen

Vorstellung der vier Grundanlagetechniken:
Dabei werden in einem Workshop die aufgeführten Anlagen erarbeitet und mit verschiedenen Krankheitsbildern von
den Teilnehmern praktisch geübt:

  • Muskelanlage
  • Korrekturanlage
  • Ligamentanlage
  • Lymphanlage

Der praktische Schwerpunkt im Kurs 1 liegt bei Muskel- und Korrekturanlagen. Ligament- und Lymphanlagen werden vorgestellt und im Kurs 2 (sowie im Sonderkurs) weiter vertieft.

Anwendung der erlernten Grundlagen:
Muskelanlagen Obere Extremitäten
Musculus

  • Trapezius,
  • Deltoideus,
  • Biceps Brachii,
  • Supinator,
  • Scalenii

Muskelanlagen Rumpf
Musculus

  • Pectoralis minor,
  • Pectoralis major,
  • Iliacus

Autochthone Rückenmuskulatur
Muskelanlagen Untere Extremitäten

Musculus

  • Adductor magnus,
  • Rectus femoris (zweigelenkig)
  • Biceps femoris, Semitendinosus / – Semimembranosus,
  • Glutaeus maximus

Korrekturanlagen funktionelle Korrektur

  • Patellakorrektur,
  • Skoliose

Korrekturanlagen Fascienkorrektur

  • Fascienkorr. auf dem M. Tractus Iliotibialis, Epicondylitis lat.

Ligamentanlagen

  • Patellasehne,
  • Achillessehne,
  • Spacetape Schmerzpunkt,
  • Spacetape Triggerpunkt

Lymphanlagen

  • Vorstellung der Lymphtechnik

Termin:
19.06. – 21.06.2015

Preis:
289,00€